Die Trainer-Spieler-Beziehung verbessern: Der 1-Minute-Talk

Der Erfolg deiner Mannschaft auf dem Feld hängt von zahlreichen Faktoren ab. Darunter fallen die sportlichen Qualitäten (Technik, Taktik, konditionelle und koordinative Fähigkeiten), mentale Fähigkeiten oder auch die zwischenmenschlichen Beziehungen innerhalb des Teams. Das Team umfasst in diesem Fall neben den Spielern auch den kompletten Trainerstab, die Betreuer, die medizinische Abteilung und alle sonstigen Beteiligten. Jeder hat seinen Anteil am Erfolg der Mannschaft und sollte auch so behandelt werden.

Du, als Trainer, bist für die Beziehung zu deinen Arbeitskollegen und vor allem für die Beziehung zu deinen Spielern verantwortlich. Nur wenn sich deine Spieler wohlfühlen und von dir wertgeschätzt fühlen, können sie ihr volles Leistungspotential ausschöpfen. Nachdem wir kürzlich schon über die Trainer-Spieler-Beziehung gesprochen haben, möchten wir euch heute eine kleine nützliche Maßnahme vorstellen, mit der ihr die Beziehung zu euren Spielern vertiefen und verbessern könnt.

Was ist der 1-Minute-Talk?

Der 1-Minute-Talk ist, wie der Name schon sagt, ein kurzes Gespräch von etwa einer Minute, das zwischen Trainer und Spieler stattfindet.

Wann führe ich den 1-Minute-Talk durch?

Im Trainingsalltag und auch an Spieltagen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, um diesen 1-Minute-Talk durchzuführen. Es eignen sich z.B. der Gang von der Kabine auf den Sportplatz und vom Platz zurück in die Kabine oder die Wartezeit vor und nach Spielen. Nimm dir einen Spieler zur Seite und unterhalte dich eine Minute mit ihm.

Worüber spreche ich im 1-Minute-Talk?

Die Themen können theoretisch alles betreffen: Privates, Hobbys, Schule/Beruf oder auch sportliche Aspekte. Man sollte jedoch darauf achten, dass die Gesprächsthemen auch auf den Moment und den Spieler abgestimmt sind. Zum Beispiel kann man den 1-Minute-Talk nutzen, um einem für gewöhnlich sehr nervösen Spieler den Druck vor Spielbeginn zu nehmen, indem man über andere Themen als das anstehende Spiel spricht. Andere Spieler freuen sich dagegen vielleicht über taktische Hinweise vor dem Spiel.

Was muss ich beachten?

Neben dem Zeitpunkt und Inhalt des Gesprächs sollte auch darauf geachtet werden, dass möglichst jeder Spieler zu seinen 1-Minute-Talks mit dem Trainer kommt. Es sollten nicht immer nur Gespräche mit den „Starspielern“ geführt werden, schließlich ist jeder Spieler ein gleichwertiger Teil des Teams. Entscheidend ist außerdem die Art der Gesprächsführung. Versuche immer deinen Spieler auf Augenhöhe zu begegnen, ihnen aufmerksam zuzuhören und ein zweiseitiges Gespräch zu führen.

Welchen Mehrwert hat der 1-Minute-Talk?

Zunächst einmal nimmt der 1-Minute-Talk keine extra Zeit in Anspruch, da er wie schon beschrieben z.B. auf dem Weg auf den Trainingsplatz durchgeführt wird. Darüber hinaus werden sich deine Spieler von dir wertgeschätzt fühlen, weil du Interesse an deren Person (über den Fußball hinaus) vermittelst. Du schaffst damit eine angenehme Atmosphäre, in der die Spieler ihr Leistungspotential ausschöpfen können. Zusätzlich erhältst du eine Menge an Informationen über deine Spieler, die über das Sportliche hinaus gehen. Mit ein bisschen Erfahrung lernst du deine Spieler einzuschätzen und entwickelst ein Gefühl für deren Stimmung oder Befindlichkeit.

Probiert den 1-Minute-Talk aus und berichtet uns in den Kommentaren von euren Erfahrungen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.