Übungskatalog: Passdreiecke für eine hohe Wiederholungszahl

Die Anzahl an Pässen ist in vielen Passfolgen zu gering, um eine gelernte Passtechnik festigen und automatisieren zu können. In diesem Beitrag möchten wir euch deshalb zwei Formen von Passdreiecken näher bringen, mit denen ihr in kürzester Zeit eine hohe Wiederholungszahl erreichen könnt.

Passdreieck I

Organisation:
Dreiecke mit einer Seitenlänge von etwa 5 Metern abstecken. Jedes Dreieck wird mit zwei Spielern und einem Ball besetzt.
Anmerkung: Bei älteren Jugendlichen oder Erwachsenen können diese ihre Dreieck auch selbst aufbauen.

Übungsablauf:

  • Der ballbesitzende Spieler dribbelt zum nächsten freien Hütchen und spielt dann einen Pass „um die Ecke“ zum Mitspieler.
  • Anschließend bleibt der Spieler an diesem Hütchen stehen und der Mitspieler startet sein Dribbling.
  • Nach dem Pass wird also immer stehen geblieben!
  • Die Übung läuft solange, bis der Trainer einen Richtungswechsel oder eine neue Technik vorgibt.

Varianten/Techniken:

  • Dribbling-Techniken: linker/rechter Fuß, Ball mit der Sohle führen, Pendeln, Tempodribbling
  • Passtechniken: Innenseite des äußeren Fuß benutzen, Außenseite des inneren Fuß benutzen
    • Anmerkung zum Außenristpass: auch wenn es eine eher seltene Passtechnik ist und von vielen Trainern nicht gern gesehen wird, ist das Training des Außenrist sehr wichtig. Ein Spieler der viele Techniken beherrscht, verfügt im Spiel über mehr Optionen um Situationen zu lösen.
  • Techniken der Ballan- und -mitnahme: IMMER Kontakt in die Bewegung, äußeren und inneren Fuß benutzen

Coachingpunkte:

  • klare Vorgabe der gewünschten Techniken (Dribbling, Passspiel, Ballan- und mitnahme)
  • technische Hilfestellung bei Problemen
  • Ermutigung bei misslungenen Aktionen (schwieriger Passwinkel; gerade der Außenristpass ist untypisch und zu Beginn sehr schwierig)
  • Motivation zur Konzentration
  • ausreichend Pause, da in der Übung selbst kaum Erholung möglich ist

Passdreieck II

Organisation:
Kleine Passdreicke mit einer Seitenlänge von 1 bis 2 Metern aufbauen. Pro Dreieck zwei Spieler mit einem Ball.
Anmerkung: Auch hier können die Spieler ggf. ihre Dreiecke selbstständig aufbauen.

Übungsablauf:

  • Spieler 1 steht hinter der gedachten Linie zweier Hütchen. Spieler 2 steht jeweils hinter dem übrigen Hütchen.
  • Spieler 1 bleibt auf seiner Position und spielt den Ball abwechselnd links und rechts neben das Hütchen von Spieler 2.
  • Spieler 2 erläuft die Pässe und spielt sie jeweils zurück zu Spieler 1.
  • Nach vorgegebener Zeit (z.B. 1 Minute) wechseln die Rollen

Techniken/Varianten:

  • Passspiel von Spieler 2: 1 oder 2 Kontakte, immer Innenseite des äußeren Fußes, immer Außenseite des inneren Fußes
  • immer seitlicher Kontakt von Spieler 2 um sein Hütchen und Rückpass auf der anderen Seite des Hütchens
  • Tempo-Wettbewerb: welches Paar schafft zuerst 20 Pässe?
    • Anmerkung: Der Wettbewerb erfordert selbstständiges Zählen der Paare!

Coachingpunkte:

  • klare Vorgabe der gewünschten Techniken (Passspiel, Ballan- und mitnahme)
  • technische Hilfestellung bei Problemen
  • Motivation zur Konzentration
  • kurze intensive Durchgänge mit vielen Pässen, dann ausreichend Pause (Vorschlag: 1 Minute aktiv, 30 Sekunden Pause)