Spielform: Schnittstellenbälle

Heute präsentiert TalkTics eine neue Spielform zum Thema „Schnittstellenbälle“. Thematisch kann diese Spielform zum Trainingsschwerpunkt „Spiel ins letzte Drittel“ oder „Herausspielen von Torchancen“, genauso aber auch für die „Spieleröffnung“ genutzt werden. Die Auslegung der Spielform wird dabei von den Coachingpunkten und der thematischen Hinführung des Trainers bestimmt.

Die Übung ist für genau 12 Spieler konzipiert, kann aber durch eine Anpassung der Feldgröße und Veränderung der Über-/Unterzahlverhältnisse auch mit bis zu 16 Spielern durchgeführt werden.

Danke an easy2coach für die Bereitstellung der Grafiksoftware!

Organisation:

Im hier dargestellten Spielfeld werden drei Felder markiert. Zwei Vierecke und eine Verlagerungszone in der Mitte. Die drei Teams bestehen jeweils aus vier Spielern. An den Ecken des Feldes sind insgesamt vier Minitore aufgestellt.
Die Vierecken haben bei 12 Spielern eine Größe von 15 x 15 Meter. Die Zone in der Mitte ist ca. 4-5 Meter breit. Die Startposition ist ein 4 vs. 2 in einem der beiden Vierecken, während eine Mannschaft im anderen Viereck wartet und die zwei übrigen Spieler der Unterzahlmannschaft in der Verlagerungszone.

Übungsablauf:

  • im Startfeld wird ein 4 vs. 2 auf Ballhalten gespielt
  • Ziel ist es, drei Pässe in den eigenen Reihen zu spielen und dann einen Schnittstellenball zwischen den zwei Verteidigern in der Verlagerungszone zu spielen, um den Ball in das andere Viereck zu verlagern
  • die zwei Spieler in Unterzahl, versuchen den Ball zu jagen und die zwei anderen Spieler verteidigen die Schnittstellen für die Verlagerungsbälle
  • Gelingt eine Verlagerung bekommt diese Mannschaft einen Punkt
  • Anschließend schieben die zwei Spieler in der mittleren Zone in das andere Viereck und werden zu den zwei Jägern, während die anderen zwei Spieler die Positionen in der Zone besetzen
  • Der Ablauf startet nun ohne eine Pause von neuem
  • Gelingt eine Eroberung der zwei jagenden Spieler, oder fängt einer der Spieler in der Zone den Verlagerungsball ab, sind direkt alle Tore freigeschaltet
  • Die Mannschaft in der Mitte muss nun versuchen in einem 4 vs. 8 auf eines der vier Minitore ein Tor zu erzielen (Ein Tore = 1 Punkt)
    – dabei sind alle Zonen und Felder frei bespielbar
  • Die zwei Mannschaften die auf Ballbesitz spielen, gehen direkt ins Gegenpressing und versuchen den Ball wieder in den eigenen Reihen laufen zu lassen

Varianten:

  • Kontaktbegrenzung für die Ballbesitz-Mannschaft (z. B. max. zwei Kontakte)
  • nur bestimmte Tore freischalten nach einer Eroberung (z.B. nur Minitore im gleichen Feld/nur Minitore des anderen Felds)

Coachingpunkte:

  • ruhe bewahren im Spiel mit dem Ball (Freilaufverhalten, saubere Kontakte, Passschärfe)
    – auf den richtigen Moment für den Schnittstellenball warten (Gegner zurecht legen)
  • Aus Deckungsschatten lösen um Schnittstellenbälle zu ermöglich (wartendes Team)
  • Offene Stellung der seitlichen Spieler (Spielrichtung für Verlagerung beachten)
  • Optimale Winkel schaffen (frontal auf den Ball laufen ist leichter als aufdrehen, um eine Verlagerung zu spielen)
  • Defensiv:
    – Schnittstellen eng halten –> viel schieben
    – motivieren beim „Jagen“
  • Schnelles Umschalten:
    – Blick in Richtung Tor nach Balleroberung
    – Schnelles Gegenpressing nach Ballverlust
    (-> für beide Teams)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.