Spielform zum Spiel ins letzte Drittel (Teil 2)

Aufbauend auf dem letzten Beitrag zum Spiel ins letzte Drittel (siehe hier) geht es heute um eine Weiterführung dieser Grundübung zu einer Spielform. Ziel soll weiter das Einstudieren von Grundsätzen und Laufwegen für die Offensiv-Reihe sein. Um einen sinnvollen Transfer in komplexe Spielsituationen zu ermöglich sollte nach der hinführenden Übungsform die hier dargestellte Spielform verwendet werden um methodisch die Komplexität zu steigern.

Danke an easy2coach für die Bereitstellung der Grafiksoftware!

Organisation:

Der Aufbau der Übung ähnelt der schon vorgestellten Übungsform, doch anstatt der IV- und 6er-Stangen werden nun Verteidiger eingesetzt. Die Abstände bleiben die gleichen und die Außenverteidiger werden ebenfalls durch Spieler ersetzt.
Zusätzlich wird das Feld begrenzt und mit zwei Minitoren zum Kontern ergänzt.

Übungsablauf:

  • Der 8er mit Ball bindet den 6er der gegnerischen Mannschaft und spielt dann den Stürmer an
  • Der 6er agiert vorerst als passiver Gegenspieler
  • Der Stürmer löst sich von den Innenverteidigern und lässt auf den nachlaufenden 8er Klatschen
  • Die 4er Kette darf direkt aktiv Verteidigen
  • Mit der ersten Ball-Berührung des Stürmers darf auch der 6er aktiv den Ball verteidigen
  • Die Laufwege der Stürmer bleiben die Gleichen und der 8er hat wieder drei verschiedene Anspielstationen
  • Das Spiel auf das Tor ist frei und die Offensive versucht ein Tor zu erzielen
  • Erobert die Verteidigung den Ball, dürfen sie auf die beiden Minitore kontern

Varianten:

  • Leichterer Varianten:
    – komplett passive Verteidigung
    – Erst aktiv verteidigen, sobald der 8er den Klatschball erhalten hat
  • Schwerer Varianten:
    – ab Start der Übung darf alles aktiv verteidigt werden

Coachingpunkte:

  • Passqualität und Torschussqualität einfordern
  • 6er: Binden des 8ers wichtig, um die Aktion zu starten
  • Energisches Lösen des Stürmers wichtig
    – nach vorne verteidigen der IV einfordern)
  • Ruhe bewahren auf der 8er Position, trotz drei verschiedener Optionen und Gegnerdruck von hinten
  • Abseits achten beim Einlaufen (Timing finden, Laufweg anpassen: erst quer laufen)
  • Zielstrebig zum Tor arbeiten
    – schnell einen Abschluss finden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.