Die Passgasse: Passtiming und -qualität verbessern

Die Passgasse ist eine Übungsform, die in die Aufwärmphase einer Trainingseinheit eingebaut werden kann. Sie wird den Spielern zum Einen viel Spaß bereiten, gleichzeitig kann aber auch am Passtiming und der Passqualität gearbeitet werden. Die Wettbewerbsform setzt dabei den nötigen Reiz, um die Konzentration hoch zu halten.

Danke an easy2coach für die Bereitstellung der Grafiksoftware!

Organisation:
Es wird ein Feld abgesteckt, deren Maße sich an der Spielerzahl und fußballerischen Qualität orientieren. Für 10 Spieler im C-Jugend-Alter sollten bspw. 12 Meter Höhe und 15 Meter Breite ausreichend sein. Die Mannschaft wird in Zweier-Paare aufgeteilt. Ein Paar stellt sich an der linken und rechten Seite des Feldes gegenüber (rot). Die anderen Paare positionieren sich jeweils oben und unten gegenüber (blau). Jedes Paar hat einen Ball. Außerdem können weitere Bälle an den Ecken des Feldes bereitgelegt werden.

Übungsablauf:

  • Die beiden roten Spieler müssen sich den Ball durch die Passgasse einander zuspielen
  • Dazu haben sie jeweils zwei Kontakte
  • Die blauen Spieler müssen versuchen durch einen Pass den kreuzenden Ball zu treffen
  • Für jeden getroffenen Ball erhält das entsprechende Paar einen Punkt
  • Die roten Spieler passen insgesamt 12-mal, ehe ein anderes Paar an der Reihe ist
  • Die Punkte aus jedem Durchgang werden zusammengerechnet: welches Paar hat am Ende die meisten Bälle getroffen und somit die meisten Punkte erzielt?
  • Hinweis: einige Spieler werden auf die Idee kommen einen Pass durch eine Finte anzutäuschen dies kann thematisch aufgegriffen werden, z.B. in ein Fintentraining

Varianten:

  • Passzahl variieren (von 12 bis 20 Pässe)
  • Feldgröße verändern (größer = schwerer für die blauen Paare)
  • zusätzliche Bedingung für den Wettbewerb:
    • jeder springende oder hohe Ball (schlechte Passqualität) der roten Spieler gibt einen Minuspunkt
  • Passtechniken: nur links/rechts, Innenseite/Außenseite
  • alle Pässe der roten Spieler müssen direkt gespielt werden

Coachingpunkte:

  • Durchwechseln aller Positionen
  • Technikcoaching des Passspiels: Fußgelenk stabil, Trefferfläche des Balls mittig, etc.