Spielform: Vertikalspiel spielerisch verbessern

RB Leipzig, der aktuelle Tabellenführer der 1. Bundesliga, fällt vor allem durch ihr schnelles Umschaltspiel auf und bringt reihenweiße die Defensiv-Reihen der Bundesligavereine zum Wackeln. Charakteristisch für die Leipziger dabei: Das Vertikalspiel!
Vor allem das Spielprinzip „Überspielen – Klatsch“ wird dabei von Julian Nagelsmann aktiv in den Spielstil eingearbeitet und ist immer wieder im Aufbau- und auch Umschaltspiel zu erkennen.
TalkTics präsentiert euch heute eine Spielform zu diesem Vertikalspiel, mit der ihr spielerisch das Spielprinzip „Überspielen – Klatsch“ mit eurer Mannschaft erarbeitet.

Danke an easy2coach für die Bereitstellung der Grafiksoftware!

Organisation:

Bei einer Spieleranzahl von insgesamt 10 Feldspielern, wird das Feld auf eine Größe von ca. 18m x 25m abgesteckt und mit einer Mittellinie markiert. Zwei Teams á 4 Spieler spielen im Feld gegeneinander. An den jeweils kurzen Seiten stehen zwei neutrale Spieler außerhalb des Felds. Variiert die Spieleranzahl kann ebenfalls ein 5 vs. 5 oder auch 4 vs. 4 + 1 oder auch 4 vs. 4 + 2 im Feld gespielt werden.

Übungsablauf:

  • Ziel des Spiels ist es aus dem Ballbesitz die beiden neutralen Spieler an den kurzen Seiten anzuspielen (Ein Team erhält einen Punkt, wenn es beide neutralen Spieler jeweils einmal angespielt hat)
  • Das Team welches gegen den Ball arbeitet, versucht den Ball zu erobern und spielt dann mit der gleichen Aufgabe
  • Um Überspiel-Klatsch-Kombinationen zu forcieren, darf ein neutraler Spieler nur aus der anderen Hälfte des Spielfeldes angespielt werden
  • Der Anschließende Klatschball muss dann in der gleichen Hälfte angenommen werden (siehe Grafik)

Varianten:

  • Kontaktbegrenzungen forcieren den Schwerpunkt:
    – 2 Kontakte für Spieler im Feld
    – 1 Kontakt für die neutralen Spieler (Freilaufverhalten der Spieler im Feld gefragt)
  • Umschaltaktionen für das Team, welches gegen den Ball spielt
    – aus dem Feld dribbeln nach Ballgewinn
    – Tore erzielen nach Ballgewinn

Coachingpunkte:

  • Freilaufverhalten coachen
    – freie Räume besetzten
    – aus dem Deckungsschatten der Gegner lösen
    – Tiefenstaffelung -> Jede Ebene besetzen
  • Tiefer Blick für den Spieler mit Ball:
    – Überspielen der Mitspieler einfordern
    – den tieferen Mitspieler suchen
  • Vororientierung:
    – Überblick über das Spielfeld haben bevor man den Ball bekommt (vor allem die neutralen Spieler)
    -> Handlungsschnelligkeit einfordern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.