Exkurs: Athletiktraining – Verbesserung der wiederholten Sprintfähigkeit

Im Fußball hat die athletische Komponente in der vergangen Jahren an Bedeutung zugenommen und deshalb sollte auch das Athletiktraining ein wichtiger Bestandteil der Trainingswoche bilden. TaltkTics präsentiert euch heute eine Übungsform zur Verbesserung der wiederholten Sprintfähigkeit, die sowohl mit als auch ohne Ball durchgeführt werden kann.

Organisation:

Die Übung kann je nach Spieleranzahl angepasst werden auf zwei, drei oder sogar vier Teams. Jedes Team sollte maximal aus drei Spielern bestehen, sodass die Pausen zwischen den Sprints nicht zu lang sind. Der Übungsaufbau ist wie in der folgenden Grafik. Die Abstände zwischen den Ringen kann variabel zw. 5 und 8 Meter gewählt werden (je nach gewünschter Länge). Im ersten Ring befinden sich drei Bälle für jedes Team.

Danke an easy2coach für die Bereitstellung der Grafiksoftware!

Übungsablauf:

  • Auf ein Kommando des Trainers starten die ersten Spieler jedes Teams
  • Deren Aufgabe ist es, alle Bälle einzeln in die Ringe zu bringen und anschließend beim zweiten Spieler des Teams abzuklatschen
  • Der nächste Spieler holt dann alle Bälle einzeln wieder zurück
  • Fertig ist die Übung, wenn jeder Spieler jeweils alle Bälle einmal weggebracht und wieder geholt hat
  • Die Übung wird als Team-Wettkampf durchgeführt. Das Team, welches als erstes jeweils zwei mal die Bälle weggebracht und wieder geholt hat, gewinnt

Varianten:

  • die Übung kann mit beliebig vielen Sprints durchgeführt werden, um die Belastung zu steuern
  • Variabel kann die Übung auch ohne Bälle (nur Sprints) oder wie beschrieben als zusätzliche Technikschulung mit dem Ball am Fuß durchgeführt werden

Coachingpunkte:

  • Das Coaching sollte sich ausschließlich auf die Motivation der Spieler beschränken
  • Situativ kann ein Coaching der Lauftechnik sinnvoll sein